Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
21 Dienstag
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
30 31 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
Komödie |

Lola tanzt – Boulevardtheater Dresden | Alle Veranstaltungen

 

LOLA TANZT

Eine kleine Komödie über das Alter und andere Laster


Die Geschichte einer beispiellosen Affäre, die sich zu einer ernsthaften Staatskrise ausweitet!
Und gleichzeitig ist es eine Liebeserklärung an die Frauen, die wir Männer so einmal wirklich geliebt haben.

Mehr
19.01.2018 20:00
Details boulevardtheater.de
Alle in Boulevardtheater Dresden
Freiberger Straße (Tram 7, 10, 12; S-Bahn S1, S2)
Alfred-Althus-Str. (Tram 7,12)
19/01/2018 20:00 19/01/2018 22:00 Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de Lola tanzt Boulevardtheater Dresden 38 DD/MM/YYYY
17.02.2018 20:00
Details boulevardtheater.de
Alle in Boulevardtheater Dresden
Freiberger Straße (Tram 7, 10, 12; S-Bahn S1, S2)
Alfred-Althus-Str. (Tram 7,12)
17/02/2018 20:00 17/02/2018 22:00 Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de Lola tanzt Boulevardtheater Dresden 38 DD/MM/YYYY
11.03.2018 18:30
Details boulevardtheater.de
Alle in Boulevardtheater Dresden
Freiberger Straße (Tram 7, 10, 12; S-Bahn S1, S2)
Alfred-Althus-Str. (Tram 7,12)
11/03/2018 18:30 11/03/2018 20:30 Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de Lola tanzt Boulevardtheater Dresden 38 DD/MM/YYYY
 

THEATER - MUSIK - FLAMENCO

Sabine Jordan (Tanz & Schauspiel): Lola Montez
Carsten Linke (Schauspiel): Ludwig I. von Bayern u.a. ältere Herren
Johannes Doschew (Gesang & Piano): Corpstudenten, Musiker u.a.

Von Carsten Linke frei nach dem Roman „Lola Montez“.

Ein Mann im gesetzten Alter, geliebt von seinen Kindern und Enkeln sowie außerordentlich beliebt als Landesvater, gibt er in seiner heilen Welt den Takt an, wo es ruhig und besonnen zugeht. In diese Schnarchbude fällt Lola Montez ein, eine junge spanische Tänzerin, die schon ganzen Herrscharen von Männern den Schlaf geraubt hat - und nicht nur das...
In London, Paris, Dresden und St. Petersburg ist ihr Name in aller Munde; für die einen ist sie die lodernde Fackel der Freiheit, für die Anderen das männerverschlingende Monster.
Wie eine Spinne wirft sie ihr Netz über den Landesvater aus, der auch prompt alles Väterliche vergisst - und das restlos. Auf derart plötzlichen Liebesentzug reagieren alle wütend: sein Volk, seine Minister, seine Familie...

Aber da ist er bereits der Gefangene der Lola Montez und ihrem laszivem Liebesspiel auf Gedeih und Verderb ausgeliefert.

Quelle: Boulevardtheater