• Startseite
  • Veranstaltung
  • MAREK JANOWSKI DIRIGIERT DAS PHILHARMONISCHE KAMMERORCHESTER
Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
22 Freitag
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
28 29 30 31 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 01
02 03 04 05 06 07 08
Klassik |

MAREK JANOWSKI DIRIGIERT DAS PHILHARMONISCHE KAMMERORCHESTER – Kulturpalast Dresden | Alle Veranstaltungen

 

MAREK JANOWSKI DIRIGIERT DAS PHILHARMONISCHE KAMMERORCHESTER

Drei sehr unterschiedliche Werke für Streichorchester bilden ein Programm, das an Abwechslungsreichtum nichts zu wünschen übrig lässt. Strawinskis „Concerto in re“ ist ein verspieltes neoklassizistisches Stück voll von geistreichen Anspielungen auf die Tradition. Joseph Haydns Violinkonzert in C-Dur lässt klare und graziöse Melodien aufblühen. Schönbergs noch im Stil der Spätromantik geschriebene „Verklärte Nacht“ entfaltet ein intimes Drama – zugrunde liegt ein Gedicht von Richard Dehmel. Zeigt dieses Stück auch bereits expressionistische Züge, so bleibt es doch in warmen, romantischen Klang gehüllt. Und es herrscht eine „wienerische“ Atmosphäre in den fein geschwungenen Streicherkantilenen ebenso wie in der subtilen Motivarbeit.

Igor Strawinski (1882-1971)
„Concerto in re“ für Streichorchester
Joseph Haydn (1732-1809)
Konzert für Violine und Orchester C-Dur Hob. Vlla:1
Arnold Schönberg (1874-1951)
Streichsextett „Verklärte Nacht“ op. 4 (nach einem Gedicht von Richard Dehmel) Fassung für Streichorchester

Marek Janowski | Dirigent
Sophia Jaffé | Violine
Philharmonisches Kammerorchester 

quelle dresdner philharmonie