Veranstaltungen Dresden heute - Empfehlungen

22.10. 2020
Rubrik wählen
  • Synagoge Dresden (c) EMODD

So lautet die Übersetzung der hebräischen Inschrift über dem Eingang der Neuen Synagoge Dresden. Sie wurde am 9. November 2001 geweiht. Bis zur Zerstörung des Areals der von Gottfried Semper zwischen 1838 und 1840 errichteten Synagoge konnte man diese Zeilen schon einmal auf dem Synagogengelände lesen.

Eintritt: frei, Spenden sind willkommen

Zurück