• Startseite
  • Veranstaltung
  • Musikalische Schätze aus der Wunderkammer Augusts des Starken zum 350. Geburtstag
Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
17 Freitag
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
30 31 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 01 02
03 04 05 06 07 08 09
Klassik |

Musikalische Schätze aus der Wunderkammer Augusts des Starken zum 350. Geburtstag – Palais im Großen Garten Dresden | Alle Veranstaltungen

 

Julla von Landsberg - Sopran
Anne Schumann - Violine, Viola d'amore
Elisabeth Seitz - Hackbrett
Johanna Seitz - Harfe
Klaus Voigt - Viola da spalla

 

August der Starke (1670–1733) erlebte als junger Prinz den Bau des Palais Großer Garten.
Er war später nicht nur sächsischer Kurfürst und polnischer König sondern bekanntlich u.a. auch Kunstliebhaber und Genießer. Noch heute reisen unzählige Besucher nach Dresden, um seine Kunstschätze zu bewundern. Er sammelte Kostbarkeiten aus Diamanten, Elfenbein, Porzellan, ließ in Sandstein bauen und formen. Seiner Hofkapelle gehörten hervorragende Musiker an, die weit über die Grenzen Sachsens berühmt waren. Um einige davon soll es in unserem (diesem) Konzert gehen: Johann Georg Pisendel, der die Streicher der Hofkapelle auf ein höheres Niveau brachte als je zuvor. Pantaleon Hebenstreit, der beim Kurfürst-König wohl das höchste Gehalt erhielt und ihm immer auf seinem neu erfundenen besonderen Hackbrett, dem Pantaleon, vorspielen musste. Georg Gebel, der ebenfalls das Pantaleon erlernte, von dem wir aber eine Sonate für Violine, Harfe und Bass spielen wollen.

Die Musik hat im Gegensatz zu den anderen Künsten noch eine weitere Ebene, die des Klanges. Diese Klangschätze, die August um sich hatte, möchten wir mit unseren besonderen Instrumenten wiederentdecken. Wir entführen den Hörer in eine private Mußestunde August des Starken mit einer seiner Mätressen. Die zarte, liebliche Viola d'amore wird von der klangvollen Harfe und einem kleinen Cello begleitet, dazu gesellt sich das silbrige virtuose Salterio, ein etwas kleineres Hackbrett als das von Hebenstreit entwickelte. Lauschen Sie den musikalischen Juwelen im Grünen Gewölbe des Klanges zur Zeit Augusts des Starken am Dresdner Hof, dessen Geburtstag sich 2020 zum 350. mal jährt.

offenes palais