• Startseite
  • Veranstaltung
  • RUDOLF GEBHARDT - AUS EINEM HELLERAUER MALERATELIER
Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
16 Montag
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
26 27 28 29 30 31 01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 01 02 03 04 05 06
Malerei/Grafik/Zeichnungen |

RUDOLF GEBHARDT - AUS EINEM HELLERAUER MALERATELIER – Bürgerzentrum Waldschänke Hellerau | Alle Veranstaltungen

 

Ausstellungsdauer: 01.09. - 13.12.2019, geöffnet montags von 17 bis 19 Uhr und mittwochs von 10 bis 12 Uhr, sowie zu Veranstaltungen oder nach Vereinbarung unter 0351.79539811

Dies ist eine Veranstaltung des Bürgerzentrum Waldschänke Hellerau e.V.

01.09.2019 - 13.12.2019
Details www.hellerau-waldschaenke.de
Ort Bürgerzentrum Waldschänke Hellerau
Am Hellerrand (Bus 72; Tram 8)
01/09/2019 13/12/2019 true Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de RUDOLF GEBHARDT - AUS EINEM HELLERAUER MALERATELIER Bürgerzentrum Waldschänke Hellerau 38 DD/MM/YYYY
 

Im August 2019 wäre der 125. Geburtstag des Kunstmalers Rudolf Gebhardt. Aus diesem Anlass soll sein Lebenswerk, das vorwiegend aus Bildern und Grafiken besteht öffentlich gezeigt werden. Rudolf Gebhardt studierte in Dresden an der Kunstgewerbeschule und in Leipzig an der Akademie für grafische Künste, wo er sich verschiedene Drucktechniken aneignete. Seit 1922 wohnte und arbeitete er bis zu seinem Tode in Hellerau. Er zählte zu den Spätromantikern, als Landschaftsmaler spiegelt er auch immer wieder die Natur auch rund um Hellerau wider. Seine Beobachtungsgabe und sein Bildgedächtnis für die Natur waren enorm, da er die Landschaftsstudien im Atelier detailgenau,liebevoll und akribisch umsetzte.

Die Auswahl der Arbeiten in der Ausstellung bezieht sich auf Motive der Gartenstadt Hellerau mit Festspielhaus und dem Hellerberg, sowie der Tanzbewegung und dem eindrucksvollen Portrait seiner Mutter, wo er neben seinem Können als Portraitmaler große Stärke in der Ausdruckskraft beweist - er erstellte Portraits verschiedener Persönlichkeiten wie das Bildnis Schopenhauers, Rudolf Steiners, er porträtierte den Theaterintendanten Prof. Alfred Reuker und andere. Zudem werden in der Ausstellung brillant gemalte Stillleben in Öl zu sehen sein.

Quelle: hellerau-waldschaenke.de