Veranstaltungen Dresden heute - Empfehlungen

22.05. 2022
Rubrik wählen
  • Semperoper Dresden Foto: Matthias Creutziger
  • Zuschauerraum_Königsloge_ Foto_Matthias Chreutzoger-2
  • Zuschauerraum Semperoper

In seiner 1924 uraufgeführten »Lyrischen Symphonie« op. 18 für Sopran, Bariton und Orchester fügt Alexander Zemlinsky sieben unabhängig voneinander entstandene und von ihm vertonte Gedichte des bengalischen Nobelpreisträgers Rabindranath Tagore zu einer bildgewaltigen Handlung zusammen. Mit Julia Kleiter und Christian Gerhaher stehen der Staatskapelle unter ihrem Chefdirigenten Christian Thielemann zwei herausragende Interpreten für dieses spätromantische Meisterwerk zur Seite. Stürmische Erregungen finden sich auch in Mendelssohns nach einer Schottlandreise entstandenen »Dritten«, die vielen als seine größte Leistung auf dem Gebiet der Sinfonie gilt.

Julia Kleiter – Sopran
Christian Gerhaher – Bariton
Sächsische Staatskapelle Dresden
Christian Thielemann – Dirigent

Alexander von Zemlinsky: »Lyrische Symphonie« für Sopran, Bariton und Orchester op. 18
Felix Mendelssohn Bartholdy: Sinfonie Nr. 3 a-Moll op. 56 »Schottische«

dresdner musikfestspiele

Zurück