• Startseite
  • Veranstaltung
  • Sinfoniekonzert: medicanti – Orchester an der Medizinischen Fakultät der TU Dresden
Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
20 Mittwoch
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
28 29 30 31 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 01
02 03 04 05 06 07 08
Klassik |

Sinfoniekonzert: medicanti – Orchester an der Medizinischen Fakultät der TU Dresden – Kreuzkirche Dresden | Alle Veranstaltungen

 

Ludwig van Beethoven: Ouvertüre »Coriolan« op. 62
Johannes Brahms: Konzert für Violine, Violoncello und Orchester a-Moll op. 102
Camille Saint-Saëns: Sinfonie Nr. 3 c-Moll op. 78 »Orgelsinfonie«

 

Mitwirkende:

Lenka Matějáková, Violine
Aleisha Verner, Violoncello
Kreuzorganist Holger Gehring, Orgel

Leitung: Wolfgang Behrend

In seinem aktuellen Sommerkonzert des Orchesters »medicanti« erklingt neben diesem Sinfonieorchester auch die Orgel der Kreuzkirche. In der 3. Sinfonie von Camille Saint-Saëns, der sogenannten »Orgelsinfonie« kommen die Vorzüge dieses Konzertortes zum Tragen. Die Kreuzkirche und ihre Jehmlich-Orgel sind für ihre besondere Raumakustik bzw. für ihre raumfüllende Kraft bekannt. Im Zusammenspiel mit einem sinfonischen Orchester ergibt sich so ein einzigartiges akustisches Erlebnis, das sicherlich nicht oft zu hören ist. Die medicanti freuen sich, mit dem Organisten der Kreuzkirche, Holger Gehring, einen hervorragenden Virtuosen auf diesem Instrument gewonnen zu haben.

Zuvor stehen zwei Solisten und ihr Zusammenspiel im Mittelpunkt. Das Besondere an Johannes Brahms’ Doppelkonzert a-Moll op. 102 ist vor allem der gleichberechtigte Dialog zwischen den beiden Soloinstrumente im Wechselspiel mit dem Orchester, der sich in einem großen sinfonischen Ganzen verbindet. Lenka Matějáková (Violine) und Aleisha Verner (Violoncello) werden die anspruchsvollen Soloparts übernehmen.

quelle: medicanti.de