• Startseite
  • Veranstaltung
  • STRÖMKARLEN | Schweden | Deutschland
Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
26 Dienstag
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
28 29 30 31 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 01
02 03 04 05 06 07 08
Jazz / Rock / Pop / Blues / Folk |

STRÖMKARLEN | Schweden | Deutschland – St. Markuskirche Pieschen | Alle Veranstaltungen

 

CHRISTINA LUTTER Fiddle | Tin Whistle | Gesang 
GUIDO RICHARTS Kontrabass | Bodhrán | Nyckelharpa | Gitarre | Piano | Gesang
CATERINA OTHER Nyckelharpa | Gesang
DANIEL NIKOLAS WIRTZ Gitarre | Mandoline | Dobro | Gesang

 

Über 10 Jahre war dieses Ensemble als Trio für ihre stimmungsvollen Bearbeitungen nordischer Songs sowie eigener Kompositionen im „skandinavischen Gewand“ bekannt und beliebt. Künstlerischer Höhepunkt bis dato war sicher ihr 2015 als Doppel-CD erschienenes Album: eine eigenständige Neu-Vertonung einiger der jahrhundertealten Texte der »Edda«, jener im 13. Jahrhundert in altisländischer Sprache verfassten Götter- und Heldensagen, mit denen die Musiker bis zu den vorchristlichen Wurzeln nordeuropäischer Kultur zurückgingen.

Fast ein Jahr ist seitdem vergangen und es gilt, dem hiesigen Publikum ihr neues Band-Gesicht zu zeigen und ihr neues Programm vorzustellen. Da erklingt nicht alles neu, das Bewährte und Beliebte in ihrem Klang pflegen sie weiter. Die Arrangements aber sind auf Grund der größeren Besetzung mit den erweiterten instrumentalen Möglichkeiten natürlich gewachsen. Allein der Klang der im deutschen auch "Schlüsselfidel" genannten Nykkelharpa ist ein exquisites Element ihrer neuen Präsentation. Und der vielen sicher u.a. vom Duo »Dirks & Wirtz« bekannte Saitenmeister Daniel Nikolas Wirtz trägt das seine dazu bei, dass der so überaus feine und reiche und vielschichtige Klang der Gruppe noch atmosphärischer und dichter wird.

In diesem ersten Dresdner Konzert unserer Lieblinge erklingen natürlich neben einigen musikalischen Sternstunden der vergangenen Jahre auch schon einige ganz neue Stücke. Und wir freuen uns, denn akustische Finesse und sängerische Meisterschaft werden auch weiterhin die Markenzeichen dieser so überaus sympathischen Band sein.
Auf ein Neues!

quelle mzdw.de