Veranstaltungen Dresden heute - Empfehlungen

01.07. 2022
Rubrik wählen

Die Dresdner Band hat sich der Musik der legendären britischen Band „Pink Floyd“ verschrieben, um der gemeinsamen Begeisterung für die vielseitige und zugleich anspruchsvolle Musik dieser Band nachzugehen. Es entstand ein eigenes Konzertprogramm.
Über 3 Jahrzehnte Musikgeschichte werden beleuchtet und in einer eigenen Form umgesetzt. Das Programm beginnt bei den Anfängen mit Syd Barrett, welche zu Beginn vom Blues inspiriert wurden und sich mit der Zeit mehr in Richtung psychodelischen Rockmusik entwickelten.
Dabei werden Stücke von „Arnold Layne“ über „Brain Damage“ und „Welcome to the Machine“ bis hin zu „Learnig to Fly“ umgesetzt. Die für „Pink Floyd“ charakteristischen Melodiebögen werden mit den eigenen Instrumenten neu arrangiert. Die fünf Musiker nutzen dafür unter anderem verschiedenste Gitarren, Cello, Mandoline, Akkordeon, Schlagzeug und Bass.
Rüdiger Freund und Uwe Kotteck bilden mit akustischen Gitarren und Gesang das Fundament der Band. Dieses wird mit einem klassischen Klangteppich von Rüdiger Weisheit am Cello ergänzt. Mit Kesseln und Becken leitet Joe Kotteck den Puls der Musik durch die Band. Abgerundet wird das Klangerlebnis von Nico Albanis und seinen ausdrucksstarken E-Gitarren-Parts, welche einen sehr an die Originale von David Gilmour erinnern lassen.
Das Zusammenwirken von eigener instrumenteller Interpretation und der Freude an der Auseinandersetzung der vielseitigen Werke machen ein Konzert von Pigs on the Wing originell und die Kraft der Musik von „Pink Floyd“ in dieser Zeitreise wieder erlebbar

Eintritt: ab 15,90 Euro

Zurück