|

Wunder.Punkt – Lügenmuseum Radebeul -Gasthof Serkowitz | Alle Veranstaltungen

 

Die aktuelle Ausstellung Wunder.Punkt entführt die Besucher in zeitgenössische Wunderkammern und Wundergärten.
Acht Künstler sind eingeladen mit dem 700jährigen Gasthof Serkowitz, an der Kreuzung historischer Pilgerwege, in
einen produktiven Dialog zu treten. Sie wird gefördert durch die Große Kreisstadt Radebeul und durch die
Sparkassenstiftung Meißen.

Öffnungszeiten:
Sa, So, Ferien, Feiertage 13-18 Uhr

08.12.2018 - 08.04.2019
Details www.luegenmuseum.de
Ort Lügenmuseum Radebeul -Gasthof Serkowitz
  08/12/2018 08/04/2019 true Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de Wunder.Punkt Lügenmuseum Radebeul -Gasthof Serkowitz 38 DD/MM/YYYY
 

Ein Samenkorn reiste im Magen eines Kamels durch die Wüste Sahara. In einer Oase ging der Samen auf und wuchs zu einem Feigenbaum. Wie ein Ableger dieses Feigenbaumes dann nach Serkowitz in Sachsen gelangte, das soll mit der Jedermanngartenschau erforscht werden. Bei einem Spaziergang im Seifersdorfer Tal untersuchten die Studenten der TU das Areal um den Amortempel. Dort waren duftende Sträucher und Blumen angesiedelt worden. Sie entdeckten eine Pflanze, die die Zeit überdauert hat.

Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten. Rabindranath Thakur

Jede Pflanze hat eine Geschichte, wir möchten sie erzählen. Wir sind Juliane Langer und Samuel Bruder, studieren
Landschaftsgestaltung an der TU Dresden. Dafür laden wir RadebeulerInnen ein, eine Pflanze sprechen zu lassen. Vor dem Gasthof Serkowitz, wo sich schon mancher erinnert vorbei gefahren zu sein, gibt es eine Terrasse von 40 qm. Dort legen wir gerade kleine Gärten mit entsprechenden Zäunen an. Dafür laden wir Nachbarn und Bürgern der Stadt Radebeul ein, Pflanzen mit einer besonderen Geschichte vorbei zu bringen und einzupflanzen. In der
Jedermanngartenschau vor dem Lügenmuseum werden die Pflanzen dann ausgestellt und mit ihrer Geschichte zur
Schau gestellt. Die Pflanze sollte winterhart und schattentolerant sein. Gern kommen wir auch bei Ihnen vorbei, lassen uns die Geschichte erzählen und holen die Pflanze ab. Tel. 017681786235

quelle: lügenmuseum