• Startseite
  • Veranstaltung
  • Zukunftsräume. Kandinsky, Mondrian, Lissitzky und die abstrakt-konstruktive Avantgarde in Dresden 1919 bis 1932
Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
22 Freitag
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
25 26 27 28 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
01 02 03 04 05 06 07
Malerei/Grafik/Zeichnungen |

Zukunftsräume. Kandinsky, Mondrian, Lissitzky und die abstrakt-konstruktive Avantgarde in Dresden 1919 bis 1932 – Albertinum Dresden - Staatliche Kunstsammlungen Dresden | Alle Veranstaltungen

 

1926 entwarf Piet Mondrian für die Dresdner Kunstsammlerin Ida Bienert einen visionären Wohnraum. El Lissitzky gestaltete einen spektakulären Demonstrationsraum für abstrakte Kunst auf der Internationalen Kunstausstellung Dresden 1926.

02.03.2019 - 02.06.2019
Details albertinum.skd.museum
Ort Albertinum Dresden - Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Pirnaischer Platz (Bus 62, 75, 261, 305, 326, 328, 333, 360, 424; Tram 1, 2, 3, 4, 7, 12)
02/03/2019 02/06/2019 true Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de Zukunftsräume. Kandinsky, Mondrian, Lissitzky und die abstrakt-konstruktive Avantgarde in Dresden 1919 bis 1932 Albertinum Dresden - Staatliche Kunstsammlungen Dresden 38 DD/MM/YYYY
 

Die begeh- und erlebbare Re-Konstruktion beider Räume – analog wie virtuell – steht im Zentrum einer großen Ausstellung, die zudem Gemälde, Zeichnungen und Grafiken von Wassily Kandinsky, Paul Klee, El Lissitzky, László Moholy-Nagy, Piet Mondrian, Willi Baumeister und anderer Künstler abstrakter und konstruktivistischer Richtungen umfasst. Die Ausstellung zeigt, wie die "Kunst der Zukunft" mit ihren gesellschaftsutopischen Idealen in den 1920er Jahren in Dresden ausgestellt, diskutiert und gesammelt wurde – zwischen vehementer Ablehnung und begeisterter Zustimmung.

Quelle: https://albertinum.skd.museum