Veranstaltungen Dresden heute - Empfehlungen

22.05. 2022
Rubrik wählen
  • header-5-deutschland-formatkey-jpg-w983

Der Hamburger Fotograf Jörg Müller folgt bei seinen Nachforschungen für seine Fotoausstellung 5x Deutschland in aller Welt mehreren deutschen Spuren weltweit. Es ist ihm gelungen, auf seinen Entdeckungsreisen deutsches Leben auf fünf Kontinenten fotografisch festzuhalten.

Jörg Müller porträtiert dabei die Nachfahren von Auswanderern, die Deutschland in den letzten Jahrhunderten verlassen haben an folgenden Orten: Litkowka/Russland, Oberwischau/Rumänien, Pomerode/Brasilien, Manitoba-Kolonie/Mexiko und Wartburg/Südafrika.

Die Fotoausstellung zeigt das alltägliche Leben in den fünf sehr unterschiedlichen Orten und vermittelt dem Betrachter einen Eindruck, wie die Nachfahren der deutschen Auswanderer heute noch deutsche Kultur leben, indem sie deutsche Feste feiern, deutsche Gottesdienste abhalten und in der Schule die Sprache ihrer Vorfahren lernen.
Gleichzeitig zeigt sie eindrucksvoll, wie die Nachfahren der deutschen Auswanderer sich integriert und in einer anfänglich eher unwirtlichen Landschaft einen wirtschaftlichen Aufschwung erreicht haben und für die Zukunft gerüstet sind.

Die Fotos verdeutlichen zudem, dass Migration, sprachliche und kulturelle Pluralität kein neues Phänomen sind und erinnern an die deutschen Auswanderungsströme der Vergangenheit, bei denen Auswanderer ihre deutsche Heimat aufgrund von Kriegen, Hungersnöten, wirtschaftlicher Not und religiöser Verfolgung verließen.

Das Fotoprojekt soll ein Plädoyer für internationales Zusammenleben und ein Spiegel der Migration in der aktuellen Zuwanderungssituation sein.

goethe institut dresden