Veranstaltungen Dresden heute - Empfehlungen

19.05. 2022
Rubrik wählen
  • 0001

AUGEN REIBEN oder AUGEN ZUHALTEN? Genau, es ist Sandmann-Zeit und diese oder jene Geste gehört seit Jahrzehnten zum allabendlichen Ritual vieler Familien, wenn der Sandmann seinen Traumsand streut.
„Unser Sandmännchen“ mit dem Abendgruß ist der älteste Liebling des Kinderfernsehens. Er ist Traumbringer und Weltenbummler zugleich. Vom Nordpol bis in den Schwarzwald, vom Orient bis an die Ostsee, die mehr als 50.000 Fernsehausstrahlungen führen den Sandmann nahezu um die ganze Welt.

Bei seinen Reisen kann das Sandmännchen auf einen spektakulären Fuhrpark von über 300 Fahrzeugen zurückgreifen. Gemeinsam mit Sandmann-Figuren, einigen der bekannten Sandmann-Freunde wie Pittiplatsch und Fuchs & Elster sowie Märchen- und Winterszenen, stehen die Fahrzeuge im Mittelpunkt der Ausstellung. Es gibt ein Wiedersehen mit Feuerwehrwagen, Omnibus, Rakete oder Traktor. Neben den geliebten Fortbewegungsmitteln für Luft, Wasser, Weltraum und Boden können erstmals weniger bekannte „Fahrzeuge“ entdeckt werden.

Die Ausstellung präsentiert mehr als 160 Figuren, Fahrzeuge und weitere originale Requisiten aus sechs Jahrzehnten Sandmann-Produktion, von den frühen Puppen des Sandmann-Erfinders Gerhard Behrendt bis hin zu neueren Figuren der 1990er Jahre.

Anschaulich wird darüber hinaus auch der Bau einer typischen Puppentrick-Figur.

Große und kleine Sandmann-Fans können zudem selbst kreativ werden: Welches Fahrzeug würdet ihr dem Sandmann bauen und wohin sollte der Sandmann reisen?

 

Eintrittspreise: Erwachsene 3 Euro, Ermäßigte 2 Euro, Familien 8 Euro