Veranstaltungen Dresden heute - Empfehlungen

14.06. 2024
Rubrik wählen
  • RIJ_22_176_ (002)
  • Achat, San Rafael, Mendoza, Argentinien


Sonderausstellung in der terra mineralia, den Geowissenschaftlichen Sammlungen und der Mineralogischen Sammlung Deutschland

FASZINATION ZWISCHEN MYTHOS UND WISSENSCHAFT
Achate gehören auf Grund ihrer Farben- und Formenvielfalt zu den faszinierendsten Mineralbildungen der Natur. Sie spielen als Schmuck- und Werksteine bereits seit der Antike eine große Rolle. 

Die Sonderausstellung zeigt Achate aus der ganzen Welt: Nahezu unerschöpfliche Vorkommen finden sich in der Provinz Rio Grande do Sul in Brasilien. Seit Jahrhunderten liefert sie Rohachate für die Weltmärkte. Auch in China gibt es eine jahrhundertelange Tradition der Achatbearbeitung als Steinschneidekunst. In Sachsen förderten die Kurfürsten schon frühzeitig die systematische Suche nach Achat und „edlen Steinen“. Darum existieren systematische Sammlungen und Beschreibungen schon seit fast 500 Jahren. Als Lieferant und Bearbeitungszentrum von Achaten hat sich die Region um Idar-Oberstein einen Namen gemacht. 

Neben ihrer beeindruckenden Ästhetik liefern Achate viele Anhaltspunkte für wissenschaftliche Forschungsarbeiten. Das größte „Rätsel“ gibt dabei die Achat-Entstehung auf. Selbst heute führt sie zu vielen Spekulationen. Spannende Erkenntnisse zu diesen komplexen Prozessen liefert ein Blick in die Mikrowelt der Achate.