Veranstaltungen Dresden heute - Empfehlungen

01.10. 2022
Rubrik wählen
  • Judith_und_ihre_Freundin_Buchart-scaled

Entdeckungen

DCA~OPEN Rundgang zu Galerien und Kunsträumen

Verschiedene in Dresden

Rundgang zu Galerien und Kunsträumen
DCA~OPEN setzt die Kunstszene in Szene! Der Rundgang zur zeitgenössischen Kunst wird auch noch die letzte Covid-Lethargie vertreiben. Dresdner*innen & Gäste dürfen sich mitten ins kreative Treiben stürzen: Es gibt mindestens 41 Locations zu besuchen. Ohne Rücksicht auf „Rang und Namen“ laden unabhängige Projekträume, Galerien und Institutionen zur Visite ein. Damit DCA~OPEN zu einem richtigen Fest wird, lassen sich die meisten Akteur*innen eigens Sonderprogramme einfallen – Performances, Lesungen, Kunstgespräche

Besonders markant: Nicht nur die diesjährige Biennale in Venedig steht wie nie zuvor im Zeichen von Künstlerinnen. Auch unser DCA~OPEN Rundgang überwältigt geradezu mit einem exzellenten line-up von Protagonistinnen. Mit A K Dolven (Zentralwerk, Galerie Ursula Walter), Ruth Campau (Galerie Gebr. Lehmann), Afra Khan (C. Rockefeller Center), Rufina Bazlova (Kunstverein) und Fatma Bucak (Kunsthaus) treten international gefragte Positionen auf. Anderswo zeigen sich Kolleginnen mit eher lokalen Wurzeln auf Augenhöhe. Das beginnt mit den charmanten, sensiblen Aquarellen von Christine Wahl (Galerie am Damm), einer Doyenne der Dresdner Nachkriegsmoderne und führt hin bis zu Kirsten Jäschkes sehr gegenwärtigen Interpretationen von Porzellan (Städtische Galerie). Roswitha Maul & Swea Duwe greifen mit ihrer Intervention „Paradiesplatz“ in die Dresdner Idylle ein, Antje Seegers schickt ihr performatives Pop-up-Kino auf Tour und während Frenzy Höhne auf eine berühmte Installation von Félix Gonzáles-Torres reagiert. Im Kunstverein Meißen, in der Runden Ecke (riesa efau) und bei Stephanie Kelly haben jeweils mehrere Künstlerinnen ihre Kräfte gebündelt. 

Das ist einfach zuviel Qualität, um an dieser Stelle alle Highlights preiszugeben, die der männlichen Kollegen zumal. Doch (kunst)historisch sind die Herren ja noch nie zu kurz gekommen, insofern ist unsere Begeisterung für die Frauenpower in Dresden sicherlich entschuldbar und lockt Sie, liebes Publikum, am 24.9. auf die Kunstpiste. Feiern Sie hart und steigen Sie auch in unseren Tourbus, der Sie von der Galerie Ursula Walter über das Kunsthaus zur robotron Kantine, ins Zentralwerk und zurück trägt, fachkundig geführt. Dresden Contemporary Art ist OPEN.

Alle Galerien und Öffnungszeiten hier!

pr dca

Zurück
Anzeige Werbung