Veranstaltungen Dresden heute - Empfehlungen

29.11. 2022
Rubrik wählen
  • SLUB (c) kuka
  • SLUB Vortragssaal Foto Henrik Ahlers
  • SLUB Lesesaal Foto Henrik Ahlers
  • Luftaufnahme SLUB Foto Henrik Ahlers
  • Die SLUB stellt sich vor

200 Jahre „Geist der Kochkunst“ von Carl Friedrich von Rumohr

Tagung und Gründung des Deutschen Archivs der Kulinarik mit Eröffnung der Ausstellung „Eckart Witzigmanns Kalbsbries Rumohr“

Costumes paralleles du cuisinier ancien et moderne. In: Carême, Marie Antoine: Le Maître-d‘hôtel français, Paris 1822, Frontispiz
Seit dem frühen 19. Jahrhundert etablierte sich in Paris, Wien, London, St. Petersburg und auch in Dresden eine neue Kochweise, die bis heute die exquisite europäische Küche prägt. Im Jahr 1822 publizierte Carl Friedrich von Rumohr (*6.1.1785 Reinhardtsgrimma, † 25.7.1843 Dresden) erstmals eine systematische Kochkunsttheorie und war damit ein Vorreiter in Europa. Das 200-jährige Jubiläum dieser Publikation nimmt die Tagung zum Anlass, an von Rumohrs Kulinarik zu erinnern und die Produktion von Nahrungs- und Genussmitteln, die Alltagskost der Zeit sowie die hohe Kochkunst und Tafelkultur am Beginn der Moderne zu diskutieren.

Mit der Tagung gründen die SLUB und die TU Dresden das Deutsche Archiv der Kulinarik und eröffnen in diesem Zusammenhang am 10. Oktober um 17 Uhr in der SLUB Zentralbibliothek die Ausstellung „Eckart Witzigmanns Kalbsbries Rumohr“.

ZU TAGUNG UND AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Zurück