Veranstaltungen Dresden heute - Empfehlungen

19.05. 2022
Rubrik wählen
  • (c) Villa Teresa

Joseph Roth gehört zweifellos zu einem der bedeutendsten deutschsprachigen Autoren in der 1. Hälfte des 20. Jh. 1894 als Sohn ein jüdischen Holzhändlers in Galizien geboren studierte er Philosophie und Literatur in Lemberg. Als Soldat im Ersten Weltkrieg erlebte er den Niedergang der K.u.K.-Monarchie und nach 1930 auch das Scheitern der österreichischen Republik. 1933 ging er nach Paris ins Exil und starb dort 1939 an den Folgen seines starken Alkoholkonsums in einem Pariser Armenhospital. Im Jahr 1930 erschien seine Novelle „Stationschef Fallmerayer“ – eine eigentümliche Liebesgeschichte. Als der Ehemann und Familienvater Fallmerayer bei einem Umfall die russische Gräfin Walewska pflegt verliebt er sich und folgt ihr – inzwischen als Soldat im Krieg – nach Russland. Die Geschichte eines Mannes, dem man unmöglich ein „ungewöhnliches Geschick“ zutraut.

Thekla Carola Wied zählt zu den populärsten deutschen TV-Darstellerinnen, bekräftigt durch zahlreiche Auszeichnungen, darunter der Bayerische Fernsehpreis, zweimal die „Goldene Kamera“ und drei „Bambis“. Bereits mit ihrer ersten großen Spielfilm – Rolle in „Spur eines Mädchens“ (1967), für die sie mit dem Deutschen Filmpreis in Gold ausgezeichnet wurde, schaffte sie ihren Durchbruch. Neben ihren gefeierten TV-Rollen sucht sie in innigen Programmen eine ganz andere Nähe zu ihrem Publikum.

Zurück