Veranstaltungen Dresden heute - Empfehlungen

19.04. 2024
Rubrik wählen
  • Wilfried Krätzschmar

Gesprächskonzert

Gespräch mit dem Komponisten Wilfried Krätzschmar und Ekkehard Klemm, der ihm als Schüler und Interpret auf vielerlei Weise verbunden ist, über Antriebe und Einflüsse auf die schöpferische Arbeit, über das, was Spuren in seinem Werk hinterlassen hat und darüber, was Interpreten heute an seinem Werk reizt.

Wilfried Krätzschmar, der 2024 seinen 80. Geburtstag begeht, ist aus dem Musik- und Kulturleben Sachsens nicht wegzudenken. Er wirkte u.a. als Rektor der Hochschule für Musik Dresden zu Beginn der 1990er Jahre, als die gesamte Kulturlandschaft im Osten neu strukturiert wurde, als Präsident des Sächsischen Musikrates und als Vizepräsident und Präsident der Sächsischen Akademie der Künste. Reiner Zimmermann beschreibt den Komponisten Wilfried Krätzschmar als „einen freundlichen, bescheidenen, gesetzten, scharfsinnig denkenden und formulierenden Zeitgenossen, der seismographisch Strömungen aus seiner Umwelt aufnimmt, die subkutan oder auch offensichtlich vorhanden sind, und daraus musikalische Kunstwerke formuliert“. Seinem Credo, sich für Musik und Kunst, aber auch kulturpolitisch für gesellschaftliche Belange einzusetzen und den Verwerfungen vorzubeugen, folgt er bis heute. So wandte sich Wilfried Krätzschmar vor dem Erklingen seiner 6. Sinfonie im Herbst 2022 mit den Worten an das Publikum, dass er zunehmend mit Bestürzung die Verrohung, das wachsend Abgründige statt eines Miteinander in der gegenwärtigen Gesellschaft wahrnehme.

Es werden Werke des Komponisten aufgeführt.

Zurück