Veranstaltungen Dresden heute - Empfehlungen

16.06. 2024
Rubrik wählen
  • Trailer: Die Stanz ganz nah (Albrecht Hirche)
  • Foto: André Wirsig / Grafik: Anett Bauer
  • Foto: Sebastian Hoppe
  • Foto: Sebastian Hoppe
  • Foto: Sebastian Hoppe
  • Foto: Sebastian Hoppe
  • Foto: Sebastian Hoppe
  • Foto: Sebastian Hoppe
  • Foto: Sebastian Hoppe
  • Foto: Sebastian Hoppe
  • Foto: Sebastian Hoppe
  • Foto: Sebastian Hoppe
  • Foto: Sebastian Hoppe

Bühne

DIE STANZ II: DIE STANZ GANZ NAH Theaterserie von Albrecht Hirche

Societaetstheater

Keine Termine

Alles beginnt mit der Entlassung von Bridget Stanz aus der JVA Chemnitz. 33 Monate Knast. Ihr Sohn lebt mittlerweile beim Vater, sie hat Kontaktverbot wegen, naja, wegen der Brandstiftung damals. Jetzt hat die Stanz einen Sozialarbeiter, den Gerd, der ihr bei der Wiedereingliederung in die Gesellschaft helfen soll. Doch dann kommt Marlene ins Spiel, ihre älteste Schwester, zu der Bridget seit vielen Jahren keinen Kontakt mehr hat. Wie zu allen anderen auch nicht. Gerade mal 16-jährig wurde Bridget als alleinerziehende Mutter von ihrer Familie im Grenzland zurückgelassen. Nun plant der Vater, schwer erkrankt, die Versöhnung. Für die Übernahme seiner Pflege bietet er Bridget sein gesamtes Erbe. Die bisherige Erbin Marlene ist die Überbringerin dieser explosiven Nachricht und so geraten die beiden Frauen mit Furor aneinander. Eine Familie am Rande des Nervenzusammenbruchs und ein Sozialarbeiter zwischen allen Fronten.

Quelle: Societätstheater
Zurück