Veranstaltungen Dresden heute - Empfehlungen

29.11. 2023
Rubrik wählen
  • Börse Coswig

In 10 herrlichen Rollen gehen Franziska Troegner und Jaecki Schwarz der Frage nach: Will sich der Mensch die Zuneigung eines geliebten Wesens ewig erhalten – oder nicht?

Jaecki Schwarz ist einem Millionenpublikum aus unzähligen Rollen in deutschen TV- und Kinoproduktionen bekannt. Zu den bekanntesten gehört u.a. die Figur des Kommissar Schmücke in der Krimireihe “Polizeiruf 110“. 23 Jahre gehörte er dem international renommierten Brecht-Theater, dem Berliner Ensemble, an. Schon 1968 gelang ihm mit Konrad Wolfs Kinofilm „Ich war 19“ der Durchbruch in die erste Reihe deutscher Schauspieler. Er kommt aus Berlin-Köpenick und erhielt seine Ausbildung an der Hochschule für Film und Fernsehen in Potsdam-Babelsberg.

Franziska Troegner ist dem Publikum ebenfalls keine Unbekannte. Als eine der vielseitigsten deutschen Darstellerinnen wirkte sie in vielen TV - („Hallervorden’s Spottlight“, „Der Landarzt“) und Kinoproduktionen mit.
2004 rief sogar die Traumfabrik Hollywood! In der US- amerikanisch-englischen Kinofilmproduktion „Charlie und die
Schokoladenfabrik“ (Literaturverfilmung des gleichnamigen Romans von Roald Dahl) spielte sie unter der Regie von
Tim Burton an der Seite von Johnny Depp. Auch sie ist Berlinerin und gehörte 20 Jahre lang dem Brecht-Theater an. Am Schlosspark Theater spielte und spielt sie erfolgreich in verschiedenen Produktionen und ist regelmäßiger Gast mit ihren Soloprogrammen und Lesungen.

ab 19,50 EUR
Ab 17. März 2022 (Spätbucher = 10 Tage vor der Veranstaltung) kosten die Karten 24,50 Euro.

Zurück
Anzeige Werbung